Betriebswirt und Bachelor

Betriebwirt Bachelor

Bachelor + Staatlich geprüfter Betriebswirt

Ein Studium, zwei Abschlüsse.

Das Studium zum Bachelor + Staatlich geprüfter Betriebswirt bietet Ihnen die Möglichkeit, in hochschultypischen Zeiträumen – das heißt in Vollzeit innerhalb von sechs Semestern, in Teilzeit innerhalb von acht Semestern – zwei weithin anerkannte Abschlüsse zu erwerben:

  • Staatlich geprüfter Betriebswirt
  • Bachelor of Arts  (B.A.) Betriebswirtschaft

Das Kombistudium zum Betriebswirt und Bachelor ist so konzipiert, dass Sie beide Abschlüsse stufenweise erlangen. Zunächst fokussieren Sie sich auf den Abschluss als Staatlich geprüfter Betriebswirt, der Ihnen in Vollzeit nach vier Semestern, in Teilzeit nach sechs Semestern erteilt wird. Den akademischen Grad Bachelor of Arts (B.A.) erlangen Sie nach Ihrem erfolgreichem Abschluss zum Staatlich geprüften Betriebswirt jeweils nach nur einem weiteren Jahr.

BWL studieren ohne Abitur

Das Kombistudium zum Betriebswirt und Bachelor in Vollzeit und in Teilzeit kann auch ohne (Fach-)Abitur aufgenommen werden. Daher ist das Studium unter anderem für Berufsqualifizerte interessant, die ohne Hochschulzugangsberechtigung einen akademischen Grad anstreben. Hierbei spielt es keine Rolle, ob Sie bereits über eine dreijährige Berufserfahrung verfügen. Ausschließlich für die Aufnahme zum Vollzeitstudium muss eine einjährige Berufserfahrung nachgewiesen werden. Die Aufnahme zum Teilzeitstudium kann direkt im Anschluss an die abgeschlossene kaufmännische Ausbildung erfolgen.

Somit ist das Kombistudium zum Betriebswirt und Bachelor für alle Berufspraktiker mit und ohne Abitur von Interesse, die praxisnah studieren und nicht in einem anonymisierten Hochschulbetrieb einen ersten akademischen Grad Bachelor of Arts (B.A.) erlangen möchten. Hier erhalten Sie weitere Informationen zum BWL-Studium ohne Abitur.

Stufenweise zum Betriebswirt und Bachelor

Unser stufenweises Studienmodell ist flexibel gestaltet, sodass Sie im Teilzeitmodell frühestens nach neun Monaten und im Vollzeitmodell nach dem dritten Semester entscheiden, ob Sie neben dem Abschluss als Staatlich geprüfter Betriebswirt auch den akademischen Grad Bachelor of Arts (B.A.) erwerben.

Der Abschluss als Staatlich geprüfter Betriebswirt wird durch die DAA Wirtschaftsakademie, eine seit über 40 Jahren bestehende Fachschule für Wirtschaft, vergeben. Den akademischen Grad Bachelor of Arts (B.A.) vergibt unsere Partnerhochschule HFH Hamburger Fernhochschule. Die HFH ist mit 12.000 Studierenden eine der größten privaten Hochschulen in Deutschland. Das Düsseldorfer HFH-Studienzentrum wird bereits seit 2006 durch die DAA Wirtschaftsakademie betrieben. Sie haben also die Möglichkeit, während der gesamten Dauer des Kombistudiums zum Betriebswirt und Bachelor in einem Haus zu studieren.

Egal ob Sie die Lehrveranstaltungen an der DAA Wirtschaftsakademie oder an der HFH besuchen, immer findet der Unterricht in kleinen, überschaubaren Gruppen statt. Uns ist wichtig, dass sich die Studierenden in einem persönlichen Austausch zu den Dozenten bzw. Lehrbeauftragten befinden.

Da die DAA Wirtschaftsakademie staatlich gefördert wird und die Träger von DAA Wirtschaftsakademie und HFH gemeinnützig sind, bewegen sich die Gebühren für das Kombistudium in einem überschaubaren Rahmen. Dies gilt insbesondere während der ersten Studienphase, in der Sie ausschließlich Lehrveranstaltungen der DAA Wirtschaftsakademie besuchen.

Ihre Dozenten bzw. Lehrbeauftragten sind Akademiker mit betriebswirtschaftlicher Praxiserfahrung. Kern unseres Konzeptes ist ein praxisorientierter Unterricht, der darauf abzielt unseren Absolventen die notwendige betriebswirtschaftliche Problemlösungskompetenz zu vermitteln. Unser Konzept ist darauf ausgerichtet Ihnen einen sicheren beruflichen Aufstieg in Führungs- oder anspruchsvollen Fachpositionen zu ermöglichen.

Zugangsvoraussetzungen zum Kombistudium Betriebswirt und Bachelor

Um die Zugangsvorausetzungen zum Kombistudium Betriebswirt und Bachelor zu erfüllen, müssen Sie zunächst zum Studiengang zum Staatlich geprüften Betriebswirt zugelassen werden. Hierfür ist neben einer abgeschlossenen kaufmännischen Ausbildung im Bereich der Wirtschaft oder Verwaltung der Nachweis der mittleren Reife oder des (Fach-)Abiturs erforderlich. Bis zur Abschlussprüfung als Staatlich geprüfter Betriebswirt müssen Sie zusätzlich ein Jahr kaufmännische Berufspraxis nachweisen.

Auch ohne kaufmännische Ausbildung ist die Aufnahme möglich, wenn Sie über ausreichende kaufmännische Berufspraxis (mindestens fünf Jahre) verfügen.

Um für das Aufbaustudium an der HFH Hamburger Fern-Hochschule zugelassen zu werden, ist es erforderlich, dass Sie die Abschlussprüfung zum Staatlich geprüften Betriebswirt erfolgreich ablegen.

Lesen Sie weiter:

Noch Fragen?

Info-Broschüre
kostenlos anfordern

Besuchen Sie uns auf

Kontakt

Kontakt-Box

DAA Wirtschaftsakademie Düsseldorf
Tel.: 0211 179373-0

DAA Wirtschaftsakademie Essen
Tel.: 0201 2789798-0

info@daa-wirtschaftsakademie.de