Bachelor Professional – ein Überblick.

17. Januar, 2020 um 12:39 Uhr
Der neue Abschluss Überblick & Erklärung

Der Bachelor Professional – was ist neu?

Zum 1. Januar 2020 ist das neue Berufsbildungsgesetz (BBiG) in Kraft getreten. Neben den Berufsausbildungen regelt es per Verordnung die Aufstiegsfortbildungen an Fachschulen und an den Kammern HWK und IHK. An Fachschulen wird zum Beispiel der Abschluss „Staatlich geprüfter Betriebswirt“ absolviert, an den Kammern der Kaufmännische Fachwirt (HwO). Das Berufsbildungsgesetz bildet dabei den Rahmen für die jeweils anerkannte Aus- und Aufstiegsfortbildung.

In den Fortbildungsverordnungen werden unter anderem die Fortbildungsabschlüsse festgelegt. Das jüngst verabschiedete Berufsbildungsgesetz sieht eine Neuregelung der Bezeichnungen vor. Demnach wird ein Fortbildungsabschluss der zweiten Stufe mit Bachelor Professional bezeichnet. Eine Aufstiegsfortbildung in der darauffolgenden Stufe wird als Master Professional bezeichnet.

Werde ich zugelassen?

Zur sogenannten Fortbildungsstufe Bachelor Professional wird zugelassen, wer einen anerkannten Ausbildungsberuf abgeschlossen hat. Es gibt verschiedene Fortbildungsgänge mit dem Abschluss Bachelor Professional, die erweitere Zulassungsvoraussetzungen erfordern können. Beispielsweise wird an einer Fachschule für Wirtschaft, wie der DAA Wirtschaftsakademie, zugelassen, wer eine Ausbildung in Wirtschaft und Verwaltung abgeschlossen hat.

Welche Kompetenzen weise ich mit dem Bachelor Professional nach?

Das Ziel der Abschlüsse der zweiten Fortbildungsstufe Bachelor Professional ist die Vermittlung von beruflichen Kompetenzen zur Übernahme von Fach- und Führungsaufgaben und der damit verbundene berufliche Aufstieg. Der Absolvent steuert eigenständig unternehmerische Prozesse und verantwortet Leitungsprozesse in einem Unternehmen.

Masterstudium

Der Bachelor Professional berechtigt zum Master Professional im Rahmen einer anerkannten Aufstiegsfortbildung. Es handelt sich dabei um einen nicht-akademischen Master. Dieser befähigt zur Bearbeitung von komplexen Problemstellungen, wie die Entwicklung von Verfahren und Produkten.

An ausgewählten englischen Universitäten berechtigt der Abschluss zur Aufnahme eines universitären Masterstudiums. So bietet die DAA Wirtschaftsakademie ihren Absolventinnen und Absolventen einen Direkteinstieg in das Masterstudium an den Partnerhochschulen University of Lincoln und University of Cumbria. Das Masterstudium an den englischen Hochschulen ist am Standort Düsseldorf auch als Fernstudium in Planung.

(Stand: Mitte Januar 2020)

Sie möchten sich weiterbilden?

Wir beraten Sie gerne – telefonisch, schriftlich per E-Mail oder in unserem Live-Chat und natürlich auch vor Ort in einem persönlichen Beratungsgespräch.

Wir freuen uns auf Sie, Ihre DAA Wirtschaftsakademie.