Staatlich geprüfter Betriebswirt: Projektwoche

04. Dezember, 2017 um 14:09 Uhr
Projektwoche Betriebswirt Düsseldorf

Zum Ende des ersten Semesters führen die Studierenden zum Staatlich geprüften Betriebswirt des Vollzeitbereiches eine Projektwoche durch. Während dieser Woche bearbeitet eine gesamte Klasse ein selbstgewähltes Thema. Die Woche endet mit der Projektpräsentation vor großem Publikum, in dem sich auch zahlreiche Dozenten befinden. 

Die Klasse 127 aus Düsseldorf hatte das Thema „Zucker-Eine Herausforderung für die Wohlstandsgesellschaft“ gewählt.  

„Für uns war es eine interessante Erfahrung, uns über einen solch langen Zeitraum mit einem einzigen Thema zu beschäftigen. Eine besondere Herausforderung war dabei, eine Gruppe von über 20 Studierenden zu koordinieren. Aber gerade dies ist eine gute Vorbereitung für die Projektarbeit des dritten Semesters.“ sagt Lars Robinet, angehender Staatlich geprüften Betriebswirt aus der Klasse 127. 

Zunächst schien diese Aufgabe unlösbar. Diese teilten die Studierenden zunächst in Teilaufgaben und bearbeiteten sie. Zwei Projektbeauftragte aus der Klasse koordinierten den Ablauf.  

„Uns hat besonders die Vorbereitung der Präsentation Spaß gemacht. Und natürlich war die Blindverkostung mit unserem Dozenten für Wirtschafts- und Arbeitsrecht Herrn Ozdoba ein besonderer Höhepunkt.“ sagt Jana Sterck, die im Rahmen der Präsentation diese Blindverkostung durchführte. 

„Wir führen diese Projektwochen schon seit einigen Jahren durch. Zunächst waren wir skeptisch. Doch es stellte sich heraus, dass häufig hervorragende Ergebnisse erzielt werden. Auch wir als Dozenten können durch die Projektpräsentationen immer noch dazu lernen und auch der Unterhaltungswert ist nicht zu unterschätzen.“ sagt Andrea Birke, stellvertretende Schulleiterin und Dozentin für Wirtschaftsmathematik an der DAA Wirtschaftsakademie.

Interesse geweckt? Lesen Sie weiter: