Aufstiegs-BAföG

Das neue Aufstieg-BAföG ermöglicht den Aufstieg auf der Karriereleiter Schritt für Schritt – auf allen drei Fortbildungsstufen bis auf ‚Master-Niveau‘. Die finanzielle Unterstützung wird deutlich angehoben und muss künftig nicht zurückgezahlt werden. 

Bundesbildungsministerin Anja Karliczek erklärt zu der neuen 100%-Förderung: 

„Berufliche Weiterbildung hat bei uns in Deutschland Priorität. Denn ein Spitzenland braucht Spitzenpersonal. Und unser Land ist im Wandel. Digitalisierung, Globalisierung und ein stärker werdender Wettbewerb: Um das zu meistern, brauchen wir die Besten. Wir brauchen Meister, Techniker, Betriebswirte und Erzieher. Wer dahin aufsteigen will, dem müssen wir den Weg ebnen. Darum schreiben wir die Erfolgsgeschichte des Aufstiegs-BAföG fort.“ 

Nach dem Aufstiegs-BAföG erhältst Du im Vollzeitstudium zum Staatlich geprüften Betriebswirt folgende Unterhaltsbeiträge je nach persönlichen Verhältnissen: rderrechner 

Weitere Informationen und die Antragsformulare: Aufstiegs-BAföG 

Schüler-/Studenten-BAföG

Unter der Voraussetzung der Einhaltung von Altersgrenzen und Einkommensgrenzen der Eltern ist eine Förderung nach dem sog. Schüler-/ Studierenden-BAföG möglich. Nähere Informationen hierzu findest Du hier: BAföG

Bildungskredit

Über die Deutsche Ausgleichsbank kann ein zinsgünstiger Bildungskredit beantragt werden. Der Kredit beträgt monatlich 300 Euro und kann bis zu 24 Monate gewährt werden. Der Bildungskredit wird beim Bundesverwaltungsamt in 50728 Köln beantragt. Alle Interessierten können sich an die Beratungstelefonnummer (0221) 7 58 44 92 wenden.

Weitere Informationen und Antragsmöglichkeiten gibt es auch unter: Bildungskredit

Einkommenssteuergesetz

Gemäß Abschnitt 22 der Lohnsteuer-Richtlinien in Verbindung mit § 9 EStG sind im ausgeübten Beruf Fortbildungskosten von Einkünften aus nichtselbstständiger Arbeit als Werbungskosten abzugsfähig und damit steuermindernd. Bei Einkünften aus selbstständiger Arbeit können die Kosten als Betriebsausgaben steuerlich geltend gemacht werden.

Förderung durch die Bundeswehr

Zeitsoldaten der Bundeswehr werden durch die Berufsförderungsdienste (BFD) der Bundeswehr gefördert. Genauere Informationen findest Du unter: BfD oder direkt beim Standortteam des Berufsförderungsdienstes.