Betriebswirte – Unterschiede

Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in

  • angenähert an ein betriebswirtschaftliches Fachhochschulstudium 
  • basiert auf dozentengeführtem Unterricht mit hohem Praxisbezug 
  • EQR 6 – Bachelor Professional 
  • Titel wird vom Kultusministerium der Länder vergeben – ein bundesweit einheitlicher staatlicher Abschluss  
  • Umfang ca. 2.400 Stunden 
  • 4 Semester Vollzeit / 6 Semester Teilzeit 
  • 100%-Förderung durch Aufstiegs-BAföG (ohne Rückzahlung) im Vollzeitbereich
  • differenzierte Schwerpunktwahl 
  • VoraussetzungBerufsausbildung oder alternativ 5 Jahre Berufserfahrung
  • Dozenten benötigen neben Berufspraxis zwingend einen universitären Hochschulabschluss
  • gute Anrechnung auf ein akademisches Studium 

      Geprüfte/r Betriebswirt/in IHK 

      • höchste Stufe im IHK-Aufstiegsfortbildungssystems 
      • Titel wird von der Industrie- und Handelskammer vergeben – kein staatlicher Abschluss 
      • basiert auf Selbstlernphasen
      • EQR 7, jedoch nicht vergleichbar mit einem akademischen Master  
      • Umfang ca. 750 Stunden 
      • Kursdauer ca. 3 Monate 
      • Keine Schwerpunktwahl 
      • VoraussetzungFachwirt/in IHK  
      • Dozenten benötigen keinen universitären Hochschulabschluss 
      • geringe Anrechnung auf ein akademisches Hochschulstudium 

          Bei Staatlich geprüften Betriebswirten wird besonders die Kombination aus Berufspraxis, breitem modernem Managementwissen und Spezialistentum geschätzt, was ihn besonders vielseitig einsetzbar macht. 

          „Der IHK-Betriebswirt tritt meist als Berufspraktiker mit Führungsanspruch auf.“ 

          Geprüfte/r Betriebswirt/in HWO 

          • höchste Ausbildung im Handwerk
          • Titel wird von der Handwerkskammer vergeben – kein staatlicher Abschluss 
          • Umfang 700 Stunden 
          • Voraussetzung: abgeschlossene Meisterausbildung 
          • Dozenten benötigen keinen universitären Hochschulabschluss 

          „Der Betriebswirt HWO erhält betriebswirtschaftliches Wissen für seinen Meisterbetrieb.“ 

          Der/die Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in ist einem akademischen Bachelor Betriebswirtschaftslehre gleichgestellt mit der Europäischen Rahmenstufe EQR 6. Er bewegt sich inhaltlich auf der Ebene eines BWL-Studiums an Fachhochschulen. Der Studiengang punktet durch eine große Fächerbreite und eine differenzierte Schwerpunktwahl. Wichtig hier ist hier der dozentengeführte Unterricht mit hohem Praxisanteil. 

          Der/die Geprüfte/r Betriebswirt/in IHK ist derzeit die oberste Stufe des IHK-AufstiegsfortbildungssystemsDer/die Geprüfte/r Betriebswirt/in baut auf dem IHK-Fachwirt/-in auf. 

          Dieser Titel wird somit von der Industrie- und Handwerkskammer vergeben, es handelt sich also um einen Kammer-Abschluss und ist daher kein staatlicher Abschluss.  Der Bildungsgang basiert auf Selbstlernen. 

          Der/die Geprüfte/r Betriebswirt/in HWO ist eine Aufbaubildungsgang für Ihren Meister. Hier ist die Basis die eine handwerkliche Berufsausbildung. Der Abschluss wird von der Handwerkskammer vergeben. 

          Du willst mehr über den Staatlich geprüften Betriebswirt (Bachelor Professional) erfahren?

          In unserer Online-Infoveranstaltung erfährst Du ganz bequem von zu Hause alles Wissenswerte rund um unser Studienangebot Staatlich geprüfter Betriebswirt/in mit der Option zum Bachelor oder Master. Ganz persönlich, interaktiv und unverbindlich. 

          Terminkalender

          Online-Infoabend Düsseldorf

          Betriebswirt/in und Bachelor

          27. Oktober 2021Beginn: 18.00 Uhr

          Mehr Infos

          Online-Infoabend in Essen

          Betriebswirt/in und Bachelor

          09. November 2021Beginn: 18.00 Uhr

          Mehr Infos

          Online-Infoabend Düsseldorf

          Betriebswirt/in und Bachelor

          24. November 2021Beginn: 18.00 Uhr

          Mehr Infos

          Weitere Termine