Finanzielle Förderung

Schüler-/Studenten-BAföG

Unter der Voraussetzung der Einhaltung von Altersgrenzen und Einkommensgrenzen der Eltern ist eine Förderung nach dem sog. Schüler-/ Studierenden-BAföG möglich. Nähere Informationen hierzu finden Sie unter: BAföG

Aufstiegs-BAföG

Nach dem Aufstiegs-BAföG sind folgende Unterhaltsbeiträge beim Betriebswirt, Vollzeit je nach persönlichen Verhältnissen möglich:

Aufstiegs-BAföG

  • 768 Euro für Alleinstehende ohne Kind (333 Euro als Zuschuss / 435 Euro als Darlehen)
  • 898 Euro für Alleinstehende mit einem Kind (460 Euro / 435 Euro)
  • 1.003 Euro für Verheiratete (450,50 Euro / 552,50 Euro)
  • 1.238 Euro für Verheiratete mit einem Kind (579,75 Euro / 658,25 Euro)
  • 1.473 Euro für Verheiratete mit zweitem Kind (709 Euro / 764 Euro)
  • 235 Euro für jedes weitere Kind (129,25 Euro / 105,75 Euro).

Weitere Informationen und die Antragsformulare: Aufstiegs-BAföG
Video zum Meister-BAföG

Bildungskredit

Über die Deutsche Ausgleichsbank kann ein zinsgünstiger Bildungskredit beantragt werden. Der Kredit beträgt monatlich 300 Euro und kann bis zu 24 Monate gewährt werden. Der Bildungskredit wird beim Bundesverwaltungsamt in 50728 Köln beantragt. Alle Interessierten können sich an die Beratungstelefonnummer (0221) 7 58 44 92 wenden.

Weitere Informationen und Antragsmöglichkeiten gibt es auch unter: Bildungskredit

Einkommenssteuergesetz

Gemäß Abschnitt 22 der Lohnsteuer-Richtlinien in Verbindung mit § 9 EStG sind im ausgeübten Beruf Fortbildungskosten von Einkünften aus nichtselbstständiger Arbeit als Werbungskosten abzugsfähig und damit steuermindernd.Bei Einkünften aus selbstständiger Arbeit können die Kosten als Betriebsausgaben steuerlich geltend mecht werden.

Förderung durch die Bundeswehr

Zeitsoldaten der Bundeswehr werden durch die Berufsförderungsdienste (BFD) der Bundeswehr gefördert. Genauere Informationen finden Sie unter: BfD oder direkt beim Standortteam des Berufsförderungsdienstes.